Die Folgen von schlechtem Recruiting.

Avatar
June 26, 2021

Der Fachkräftemangel ist ein bekanntes Problem. Mehr als 70% de Unternehmen befürchten, dass sie nicht die richtigen Mitarbeiter für wichtige Digitalprojekte haben.

Und nach der Pandemie wird sich die Situation noch verschärfen. Die überwiegende Mehrheit der Führungskräfte in Europa gab an, dass sie ihre digitalen Vorhaben beschleunigen möchte. Das wird für zusätzlichen Druck auf die ohnehin limitierte Auswahl an Fachkräften sorgen.

Aber ist das wirklich ein Problem? Oder ist Ihr Unternehmen einfach nicht gut im Recruiting?

Egal wie groß oder spezialisiert das gewünschte Team ist – es gibt mehr als genug talentierte Kandidaten. Sie entscheiden sich lediglich für einen anderen Arbeitgeber. Falls Ihre Kandidaten abspringen, die Bewerberzahl unterdurchschnittlich oder Ihr Durchlauf zu hoch ist, wird es Zeit für eine ehrliche Auseinandersetzung mit dem Thema.

Viele Unternehmen machen die gleichen Fehler beim Recruitment. Sie geben Partnern nicht die Aufmerksamkeit und Information, die sie für die Auswahl hochwertiger Kandidaten benötigen. Ihren eigenen Mitarbeitern geben sie oft nicht das nötige Training für erfolgreiche Einstellungsgespräche. Das Resultat sind schlechte Erfahrungen im Einstellungsprozess und nur wenige Kandidaten kommen in die Endrunde.

Entscheidende Transformationsprojekte bleiben dann oft auf der Strecke, können die Deadline oder das Budget nicht einhalten. Diese Probleme sind nicht nur auf die Pandemie zurückzuführen – aber durch die zusätzlich angespannte Lage ist es wichtiger denn je, sie zu lösen.

Jedes andere Projekt auf Ihrer Roadmap wird präzise durchgeplant, mit Experten ausgestattet, aufmerksam gemanagt und routiniert gemessen. Warum nicht das Recruiting?

Ohne die richtigen Leute sind schließlich auch alle anderen Projekte gefährdet.

Auch wenn es anders aussehen mag, die Fachkräftelücke zu schließen ist keine Mammutaufgabe. Im Folgenden beschreiben wir fünf übliche Probleme. Werden diese gelöst oder vermieden, verbessert wird Ihr Recruiting um ein Vielfaches beschleunigt. Um vorne mitzuspielen, müssen Sie jetzt daran arbeiten.

Die Folgen von schlechtem Recruiting

Gute Kandidaten einzustellen ist naturgemäß schwer. Aber verursachen Ihre Einstellungsprozesse unnötige Blockaden zu einem späteren Zeitpunkt?

11,783 Datenpunkte im Einstellungspozess analysiert (2019 & 2020)

  • 64% weniger Interesse auf Kandidatenseite, wenn Feedback nicht innerhalb von 48h kommt
  • 31% weniger Kandidaten im 2. Gespräch, wenn der Interviewer als „mangelhaft“ bewertet wird
  • 28% Rückgang der durchschnittlichen Einstellungen, wenn Kommunikation mit „mangelhaft“ bewertet wird
  • 11% weniger Kandidaten im 2. Gespräch, wenn die Unternehmensvision als „unklar“ bewertet wird

Sie (und Ihr Team) haben viel zu tun. Aber dem Recruiting nicht genug Aufmerksamkeit zu schenken, verursacht Schaden und verzögert geschäftsentscheidende Prozesse. Können Sie mit gutem Gewissen behaupten, dass Sie nicht einen oder mehrere dieser Fehler machen?

Werden Sie Teil des Teams und sorgen Sie für positiven Wandel

Sprechen Sie mit einem unserer Recruiting-Experten.

Karriere

Andere waren auch an diesen Artikeln interessiert